Schule, Sport, Kultur und Quartieraufwertung: ein Projekt für die ganze Stadt.

Im März kommt ein Generationenprojekt vor den Gemeinderat und – sofern dieses gutge- heissen wird – im gleichen Jahr an die Churer Urne. Die Schul- und Sportanlage Ringstrasse. Ein Projekt, das weit mehr ist als eine Schul- und Sportanlage. Es ist Schule, Sport, Kultur, Gewerbe und Quartieraufwertung in einem – mit entsprechendem Mehrnutzen für die gesamte Stadt.

Die Kinderzahlen steigen, die Infrastruktur der Stadtschule ist zunehmend überlastet und veral- tet. Als zentrales Element der strategischen Schulraumplanung der Stadt Chur soll deshalb – auf dem Areal des heutigen Sportplatzes Ringstrasse – die neue Schul- und Sportanlage gebaut werden. Diese umfasst ein Primarschulhaus mit schulergänzenden Tagesstrukturen, ein Schul- haus der Sekundarstufe I inkl. Talentklassen, eine Dreifachturnhalle mit Zuschauertribüne für 1’600 Personen, eine Einzelturnhalle sowie eine unterteilbare Multifunktionsaula mit mehr als 300 Plätzen. Letztere wird intensiv schulisch genutzt und steht ausserschulisch für Kulturveran- staltungen, Quartieranlässe oder auch Betrieben zur Nutzung zur Verfügung. Die Aussenräume bieten verschiedene Spiel- und Sportmöglichkeiten und stehen ausserhalb der Schulzeiten der ganzen Bevölkerung offen.

Umnutzung als Chance und Refinanzierung

Die Areale der Schulhäuser Daleu und Florentini werden neuen Nutzungen zugeführt. Die sa- nierungsbedürftige Gewerbliche Berufsschule (GBC) erhält dringend benötigten zusätzlichen Raum. Das Projekt Ringstrasse macht mit der Umnutzung des Daleu-Areals den Weg frei für die Erweiterung der GBC. Das steigert die Attraktivität des Bildungsstandortes, sichert Arbeits- plätze in Chur und dient dem Gewerbe. Der Standort Daleu bleibt so ein öffentliches Schulareal. Anders sieht es mit dem Areal Florentini aus. Dank Umnutzung und Inwertsetzung im Bereich Wohnen und Gewerbe können mit diesem Areal künftig wiederkehrende Zusatzeinnahmen für die Stadtkasse erzielt und die Investitionen für die Schul- und Sportanlage teilweise refinanziert werden.

Finanzierung ohne Steuererhöhung

Die Schul- und Sportanlage Ringstrasse bietet mit Investitionen von Fr. 88.1 Mio. brutto die nachhaltigste Lösung mit dem besten Kosten-Nutzen-Verhältnis. Den Investitionen stehen ver- schiedene Ertragsaussichten wie Sportbeiträge des Kantons (KASAK), die Inwertsetzung des Florentini-Areals, aber auch die Nutzung der Schulhäuser Daleu und Florentini als Provisorien während der Sanierung der GBC gegenüber. Das Projekt ist eine Investition in die Zukunft für die ganze Stadt und kann – dank weitsichtiger Planung – ohne Steuererhöhung finanziert wer- den. Es bildet das zentrale Rückgrat der Churer Schulraumplanung sowohl für die Stadtschule als auch für die Gewerbliche Berufsschule Chur. Mit diesem Projekt bekommen Schule, Hallen- sport und Kultur zu Beginn des Schuljahres 2024/25 eine zeitgemässe Infrastruktur mitten in der Stadt. Dank der optimalen Einbettung der Gebäude und der Spiel- und Sportplätze in die Umgebung erhält auch das Quartier eine wertvolle Aufwertung.

Ein Generationenprojekt für alle

Die Schul- und Sportanlage Ringstrasse ist das bedeutendste Projekt der kommenden Jahre und es verbindet die schulische und ausserschulische Nutzung auf eine ganz neue Art. Es profi- tieren Kinder von der modernen Infrastruktur und mehr Bewegungsmöglichkeiten, die Bevölke- rung von einem wirtschaftlichen und nachhaltigen Bau, der Hallensport, die Kultur sowie An- wohnende und angrenzende Quartiere von einer Aufwertung der Umgebung und mittelfristig das Gewerbe und Private von der Chance der Umnutzung der Areale Daleu und Florentini. Kurz: Ein Generationenprojekt, das weit mehr ist als eine Schul- und Sportanlage.

Infobox:
Informationsveranstaltungen der Stadt Chur – Schul- und Sportanlage Ringstrasse

Stadträtin Dr. Sandra Maissen und Stadtrat Patrik Degiacomi laden die Churer Bevölkerung herzlich zu Informationsveranstaltungen ein, um einen vertieften Einblick in das Generationen- projekt zu geben. Neben der Präsentation des Projekts besteht die Möglichkeit, Fragen zu stel- len. Die Anlässe finden aus aktuellen Gründen online statt.

Daten: 17. / 18. / 22. März 2021 Zeit: Jeweils 18.00 – 19.30 Uhr

Anmeldung über die Website www.ringstrasse-chur.ch

Website: www.ringstrasse-chur.ch E-Mail: ringstrasse@chur.ch