Warum ist Dr. Vogel so wütend und was hat der Jaguar mit unserem Essen zu tun? Wieso braucht ein Apfel eine Badewanne voll Wasser und wie kann die Biene beim Retten unserer Nahrungsmittel helfen? All diesen Fragen können Kinder der 2. bis 6. Klasse am 29. Mai 2021 von 9 bis 15 Uhr als Foodsave-Detektive nachgehen.

Das Thema Nachhaltigkeit macht auch nicht vor unseren Kindern Halt. Klimaschutz, Müllvermeidung, Artenvielfalt oder Foodwaste sind Begriffe, welche auch für die junge Generation keine Fremdwörter mehr sind und sie noch viele Jahre begleiten werden. Für Kinder und Jugendliche ist es wichtig zu sehen, dass auch sie die Zukunft unserer Erde beeinflussen und mitgestalten können. Am 29. Mai 2021 können sie dies mit Spass und auf spielerische Art mit der Jugendarbeit Chur erleben. Durch den Tag geführt werden die Kinder von Fachfrauen der Greenpeace Regionalgruppe Graubünden und der Jugendarbeit. Als “Foodsave-Detektive” lernen sie den Lebensmittelkreislauf und seine Zusammenhänge kennen.

Dieser Tag ist Teil einer ganzen Reihe von Veranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit, welche von der Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit verschiedenen weiteren Akteuren durchgeführt werden. Als Highlight wird am 17. September 2021 auf der Bahnhofstrasse das erste Churer Foodsave-Bankett stattfinden. Bei dieser schweizweit in mehreren Städten stattfindenden Aktion wird aus Lebensmitteln, welche im Abfall landet würden, ein feines öffentliches Festessen gekocht. Das Bankett in Chur wird von einem Organisations-Komitee aus fünf lokalen Organisationen auf die Beine gestellt. Beteiligt sind die Greenpeace-Regionalgruppe Graubünden, die Klimajugend Graubünden, die IG für lebendige Wohn- und Stadträume, die Kochklasse der gewerbliche Berufsschule Chur sowie die Jugendarbeit der Stadt Chur.

Für den Foodsave-Detektiv Tag ist eine Anmeldung erforderlich: per Mail an jugendarbeit@chur.ch oder WhatsApp / SMS an 079 911 21 34. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.