In Chur ist neu Orientierungslauf (OL) für Alle mitten in der Stadt möglich. Vier fixe OL- Postennetze sind durch die Orientierungslaufgruppe Chur in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Chur erstellt worden. Diese liegen in den Gebieten Lachen-Giacometti, Fürstenwald, Quader-Montalin und in der Churer Altstadt.

Die Erfolge der Schweizer Delegation an den OL-Europameisterschaften in Neuchâtel haben gezeigt, dass der OL-Sport auch in urbanem Gelände populär ist. Die Orientierungslaufgruppe (OLG) Chur hat in Kooperation mit der Stadtschule, der Pädagogischen Hochschule Graubünden und der Wirtschaftsschule KV Chur die OL Postennetze in Chur um neue Netze in der Altstadt und im Quartier Quader-Montalin mit 50 Posten und 15 Bahnvorschlägen erweitert. Gestartet werden kann am Regierungsplatz, auf der Sportanlage Sand oder beim Schulhaus Türligarten. Von dort aus führen je fünf Bahnen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu den Posten. Die neuen Bahnen durch die Winkel der Altstadt sind attraktiv zu laufen, sagt Stadtrat Patrik Degiacomi. Die fixen OL Postennetze werden aber nicht nur von der OLG Chur genutzt. Auch die Stadtschule macht regelmässig Gebrauch von diesem Angebot und führt OL-Läufe durch. Die Schülerinnen und Schüler lernen dabei nicht nur eine Karte zu lesen, sondern auch den Umgang mit einem Kompass. Auch OL-interessierte Churerinnen und Churer können das Kartenmaterial auf der Homepage www.olg-chur.ch herunterladen und auf Postensuche gehen.

Im Orientierungslauf werden verschiedene Fähigkeiten gleichzeitig gefordert. So sind neben schnellen Entscheiden und einer sicheren Orientierung auch physische Faktoren gefragt. Auch auf dem Postennetz in der Churer Altstadt sind verschiedene Qualitäten notwendig: In den engen Gassen die genaue Orientierung, auf der Treppe zum Hof werden aber auch schnelle Beine zum Vorteil.