Unglaubliche 2.05 Millionen Bewegungsminuten sammelten die Churerinnen und Churer mit vereinten Kräften beim «Coop Gemeinde Duell», dem grössten, nationalen Programm zur Förderung von mehr Bewegung in der Schweizer Bevölkerung. Es war ein hart umkämpftes Rennen und die Stadt Chur konnte sich schlussendlich einen guten zweiten Platz sichern.

Von 1. Mai bis 20. Juni 2021 sammelte die Schweizer Bevölkerung Bewegungsminuten für ihre Wohn-Gemeinde im Kampf um den Titel der «bewegtesten Gemeinde der Schweiz». Die Gemeinden wurden nach Einwohnerzahl in vier Kategorien eingeteilt. Chur war in der Kategorie D und mass sich mit den grössten Städten der Schweiz wie Zürich, Bern oder Basel. Kurz vor Schluss lag Chur sogar auf dem ersten Platz. Doch noch am letzten Tag konnte die Gemeinde Gossau das Rennen für sich entscheiden.

Aktive Churerinnen und Churer

Zeitgleich zum «Coop Gemeinde Duell» lancierte die Stadt Chur die Aktion «Gesund trotz(t) Corona», welche kreative Bewegungsmöglichkeiten auf den Churer Plätzen bot. Die über 150 kostenfreien Lektionen, von Tai Chi über Body Combat bis zum Kinder-Tanzen, boten der Churer Bevölkerung einen Ansporn, sich aktiv zu betätigen. Mit Erfolg: Das Bewegungsprogramm stiess auf grosse Begeisterung. Über 2’000 Churer/innen nahmen an den zahlreichen Lektionen teil. Aufgrund der geltenden Massnahmen war die Teilnahme auf 15 respektive 30 Personen beschränkt. Das führte dazu, dass einige Kurse komplett ausgebucht waren. Aber auch neben dem städtischen Bewegungsprogramm motivierten Angebote wie der IBC Bike- und Wandertag, der Churer Stadtlauf, die Churer Sportschüalis oder die Joggende Stadtführung zur Bewegung.

Gewinn fliesst in den Sport zurück

Zum Ende des Coop Gemeinde Duells werden die drei «bewegtesten» Gemeinden jeder Kategorie mit einem Geldbetrag prämiert. Die Stadt Chur setzt diesen Betrag für ein Sportprojekt in der Stadt Chur ein. Ausserdem belohnt die Stadt die 10 bewegtesten Churerinnen und Churer mit einem Diplom und einem Gutschein für ein Sportgeschäft.