Vom 14. August bis 18. Oktober 2020 präsentiert St. Moritz erstmals das Digital Art & Culture Projekt WINDOW OF THE WORLD. Herausragende nationale und internationale Künstlerinnen und Künstler der avantgardistischen, digitalen Kultur sind in einer Gruppenausstellung sowie mit Live-Musik-Events und Talks in St. Moritz zu entdecken.

In einem Jahr, das die Welt verändern wird, befassen sich in St. Moritz Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster Herkunft und Nationen unter dem Titel «Re-Creation of Humanity» mit Fragen nach dem künftigen Leben und Zusammenleben. Mit gutem Grund: Der gesellschaftliche Wandel wird auch den Tourismus entscheidend prägen. Deshalb geht St. Moritz neue Wege, wie Adrian Ehrbar, Direktor von St. Moritz Tourismus, erklärt: «Unsere Gäste, insbesondere die jüngeren Generationen, suchen authentische Erlebnisse, die gleichzeitig ihrem heutigen Medienverständnis entsprechen und einem nachhaltigen Tourismus gerecht werden. Mit WINDOW OF THE WORLD nehmen wir diese Ansprüche auf. Wir schaffen Relevanz durch kulturelle, moderne Unterhaltung und damit einen aktuellen Bezug zur globalen Entwicklung sowie zur Digitalisierung der Gesellschaft».

Erst-Ausgabe 2020 startet im August
Zur Lancierung dieses Konzepts sind 14 Künstlerinnen und Künstler aus zwölf Ländern mit ihren Werken am Bahnhof St. Moritz im «Digital Village» in Schiffscontainern sowie in der historischen Reithalle zu Gast. Zu den bekanntesten Teilnehmenden zählen Marc Lee, Pionier der Schweizer Medienkunst, sowie disnovation.org aus Paris. Ihre Werke setzen sich kritisch mit der Digitalisierung, Social Media und Fake News sowie wie mit der Globalisierung und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft auseinander. Einen Überblick über das Programm und die teilnehmenden Künstler liefert die Website window-of-the-world.com.

Daten:

Ausstellungsdauer14. August bis 18. Oktober 2020
Opening-Weekend mit Vernissage und Live-Music14./15. August 2020
Live-Coding, Music- und Mapping-Weekend28./29. August 2020
Conversations18./19. September 2020